In Israelחדשות

Warum das Gesundheitsministerium am Samstag Patienten-E-Mails verschickt

Ist der stellvertretende Gesundheitsminister Litzman für Massensabotage verantwortlich? Rabbi Amnon Fried sagt dies, nachdem sich Patienten beschwert hatten, samstags E-Mails vom Gesundheitsministerium zu erhalten.

Die medizinischen Cannabispatienten der Schabbatbewahrer beschweren sich, dass das Gesundheitsministerium ihnen in den letzten Wochen E-Mails über den Sabbat geschickt hat.

Sie sagen, dass sie nicht wissen, ob das Empfangen einer Schabbat-E-Mail, auch wenn sie nach dem Schabbat geöffnet wurde, als Sabbat-Gotteslästerung gilt.

Das Gesundheitsministerium sendet am Samstag E-Mails
Ein Beispiel für E-Mails, die kürzlich am Samstag an Cannabis-Patienten gesendet wurden

Rabbi Amnon Fried erklärt nun in Erwiderung auf den Aufruf des Cannabis-Magazins, dass Jacob Litzman, stellvertretender Gesundheitsminister, mit Sicherheit für Blasphemie am Samstag verantwortlich ist.

Laut dem Rabbi ist es eine Gotteslästerung, auch wenn die Zustellung der E-Mails automatisch und nicht manuell durch die Ministerialbeamten erfolgte.

Er versichert jedoch den Empfängern der E-Mail und macht deutlich, dass sie sich nicht an der Gotteslästerung beteiligen.

Jacob Litzman (Foto: Noam Rabkin Fenton, Flash 90)
Warum versendet das Gesundheitsministerium samstags E-Mails? Jacob Litzman (Foto: Noam Rabkin Fenton, Flash 90)

Die E-Mails, die von einer nicht beantwortbaren E-Mail-Adresse gesendet werden, beziehen sich auf Genehmigungen, Ablehnungen oder Erneuerungen von Lizenzen für medizinisches Cannabis.

Seit etwa einem Monat weigert sich das Gesundheitsministerium, diesbezüglich eine formelle Antwort zu geben, doch Beamte geben an, dies sei auf eine kurzfristige Reaktion während der Woche zurückzuführen.

Andere Behauptungen besagen, dass die E-Mail-Zustellung an Samstagen automatisch erfolgt und nicht von einer Person des Gesundheitsministeriums persönlich.

Rabbi Fried macht jedoch deutlich, dass es sich, auch wenn es sich um eine automatische Sendung handelt, um eine Gotteslästerung handelt.

Das Gesundheitsministerium antwortete, dass es sich im Allgemeinen um ein automatisiertes System handelt, das E-Mails an den Patienten sendet, wenn ein relevantes Update angefordert wird.

Litzmans Büro wollte sich nicht äußern.


Cannabis Geldstrafen

(Beginnend mit 1 im April 2019)

Gestützt auf eine von Minister Erdan aufgedeckte Zahl. Die Polizei weigert sich, die offizielle Figur preiszugebenDetails hier)

Nach oben-Taste